Falträder galten bisher immer als schlechter Kompromiss. Sie waren schwer, schlecht zu fahren und ausserdem auch noch schlecht zu falten - seltsam genau das Gegenteil sollte der Fall sein.
Dank des konstruktiven Prinzipes ein grosses Hauptrohr zu verwenden, an dem alle Teile mittels Muffen montiert werden, ist man in der Lage das sehr fahrstabile Faltrad einfach und schnell zu falten. Materialvarianten ohne das Rad neu entwickeln zu müssen sind möglich.