Der Mantel eines Zylinder wird der länge nach halbiert. An einem Ende wird eine Tangente angelegt, diese wird um 5° nach innen zum gegenüberliegendem Ende extrudiert. Die daraus entstandene Kante wächst von Null stätig an und bildet auf der Mantelfläche des Zylinders eine Kurve mit wachsenden Winkel.